/  Leben  /  Bildung  /  Workshop-Reihe für zukünftige Globalisierungsexpert*innen
Übersicht

Workshop-Reihe für zukünftige Globalisierungsexpert*innen

Globale Verantwortung ⟶

Die globale Welte in der wir leben wird immer komplexer, vernetzter und wirft bei vielen die Frage auf: „Wie hängt denn das zusammen?“ Genau dieser Fragestellung möchten wir nachgehen.

Die globale Welte in der wir leben wird immer komplexer und vernetzter und wirft bei vielen die Frage auf: „Wie hängt denn das zusammen?“ Genau dieser Fragestellung möchten wir in unseren Workshops nachgehen. Anders als bei unserer Ausstellung „Migration und Wir“ beschäftigen wir uns in den Workshops mit jeweils einem Thema und ermöglichen so eine intensivere Auseinandersetzung mit deren globalen Auswirkungen. Ziel der Workshops ist es, in Verständnis für globale Zusammenhänge zu erarbeiten und ein Bewusstsein für die Selbstwirksamkeit sowie für den individuellen Einfluss auf Lösungen zu stärken.

Das Angebot richtet sich speziell an Schulen, zivilgesellschaftliche Institutionen und Rückkehrer*innen.

Alle Workshops sind für einen Zeitraum von drei Stunden konzipiert und werden von erfahrenen Referent*innen durchgeführt. Das Angebot ist für alle Teilnehmenden kostenlos und kann auf Anfrage organisiert und durchgeführt werden.

DIE THEMEN:
- Mein Handy - So smart?
Unter den Gesichtspunkten des eigenen Konsums, Ressourcenausbeutung und ökologischen Auswirkungen gehen wir der Frage nach „Mein Handy – so smart?“ und „Wo kommt mein Handy her und wo geht es hin?“.

- Fischfang
Hier geht es besonders darum, wie der globale industrielle Fischfang die lokale nachhaltige Fischerei verdrängt, oder welche Auswirkungen der globale Fischfang auf die Umwelt und den Klimawandel hat.

- Schokolade, Bananen, Kaffee
Welche Rolle spielt der eigene Konsum von Schokolade, Bananen oder Kaffee im Kontext der globalen Wirtschaft? Inwiefern werden dadurch sozioökologische Konsequenzen für die Menschen in den Ländern des sogenannten „Globalen Südens“ ausgelöst?

- Globale Machtverhältnisse und Ungleichheiten
Die Machtverhältnisse und Ungleichheiten, welche besonders zwischen den Ländern des sogenannten „Globalen Südens“ und des „Globalen Nordens“ bestehen, werden analysiert und verständlich gemacht. Dabei werden die historischen Hintergründe dieses Machtgefälles betrachtet, sowie die gegenwärtigen Auswirkungen dessen im Hinblick auf die globale Wirtschaft, Rassismus und Migrationsbewegungen.

Zielgruppe(n): Schulen, gemeinnützige zivilgesellschaftliche Institutionen und Rückkehrer*innen in den Bundesländern Sachsen, Brandenburg, BErlin und Mecklenburg-Vorpommern

kostenlos

Anforderungen

Das Angebot ist für Schulen, gemeinnützige zivilgesellschaftliche Institutionen und Rückkehrer*innen kostenlos. Sie sind interessiert an unserem Workshop-Angebot oder können sich eine Zusammenarbeit mit uns vorstellen? Dann kommen Sie gerne unter projekte@amz-berlin.de auf uns zu. Bitte schreiben Sie uns, an welchem Workshop Sie interesiert sind sowie den Zeitraum, wann der Workshop stattfinden soll.

Standort

Ort

,

Ähnliche Projekte