Nachhaltiges Wirtschaften

Titelbild nachhaltiges Wirtschaften – eine unscharfe person hält ein Blatt vor sich

Photo von Mert Guller auf Unsplash

In diesem Jahr 2021 setzten wir das Thema „Nachhaltiges Wirtschaften“ als Schwerpunkt. Mit einer Onlineumfrage und einem Workshop am 16. März, 17:00-19:00 Uhr befragen wir gezielt Leipziger Unternehmen zur aktuellen Situation, auch im Hinblick auf die Pandemie. Außerdem diskutieren wir gemeinsam, wie Leipziger Unternehmen nachhaltiger werden können und wie die Stadt Leipzig diesen Prozess unterstützen kann. Die Ergebnisse bringen wir in die stadtpolitisches Diskussion ein.
Umfragen und Workshops mit Gewerkschaften und wirtschaftsnahen Vereinen folgen zeitnah. Wenn wir Sie dazu informieren sollen, abonnieren Sie bitte unseren Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook oder Instagram.

1

Umfrage – Ihre Meinung ist uns wichtig!

Icon Umfrage

Um eine Diskussionsgrundlage für die Workshops zu erarbeiten, bitten wir Sie bis zum 8. März an einer 3-minütigen Online-Umfrage teilzunehmen. Bitte nehmen Sie auch an der Umfrage teil, wenn Sie zum Workshoptermin verhindert sind.

2

Workshop „Zukunftsfähige Wirtschaft in Leipzig – Herausforderungen und Anregungen“

icon Workshop

Wir möchten Ihre Perspektiven und Erfahrungen als Leipziger Unternehmen zum Thema „Nachhaltiges Wirtschaften“ kennenlernen und die Ergebnisse in die stadtpolitische Diskussion einbringen. Der Workshop ist einer von drei Veranstaltungen, die dazu im März stattfinden. Im April werden die Ergebnisse der drei Workshops vom Koordinierungskreis des Forum Nachhaltiges Leipzig in einem vierten Workshop zusammengefasst und an Stadtverwaltung und Stadtrat übergeben.

Die Einwahldaten zum Onlineworkshop erhalten Sie nach der Anmeldung per E-Mail.

3

Hintergrund – Warum „Nachhaltiges Wirtschaften“ und was hat das mit der Pandemie zutun?

Icon Hintergrund

Globalisierung, Digitalisierung, Klimawandel – die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft verändern sich immer schneller. Gleichzeitig wächst die Verantwortung von Unternehmen diesen Wandel im Sinne einer zukunftsfähigen, lebenswerten Gesellschaft mitzugestalten. Die aktuelle Pandemie bringt zusätzliche Herausforderungen mit sich, sie beschleunigt aber auch zukunftsweisende und nachhaltige Entwicklungen. So können Digitalisierung und Arbeit im Homeoffice eine Chance sein Mobilität zu minimieren und damit Co2-Ausstioß zu vermeiden. Die Pandemie zeigt auch, wie anfällig globale Wertschöpfungsketten für Ausnahmesituationen sind. Der Aufbau von regionalen Wertschöpfungsketten kann Unternehmen resilienter gegenüber kommenden Herausforderungen machen.

Nachhaltiges Wirtschaften“ ist auch das Einbeziehen von aktuellen Trends. So können Fairer Handel und ökologisch nachhaltige Produktion ein Wettbewerbsvorteil sein. Wenn Arbeitsort und Arbeitszeiten flexibler gestaltet werden und damit Beruf und Privatleben besser in Einklang gebracht werden können, ergibt sich auch ein Vorteil für die Gewinnung von Fachkräften.

Diese und viele weitere Möglichkeiten und Chancen von „Nachhaltigem Wirtschaften“ wollen wir gerne mit Ihnen diskutieren.