Jury nominiert sechs Akteure für den Leipziger Zukunftspreis 2021

Insgesamt haben sich in diesem Jahr 23 Leipziger Akteure für den Leipziger Zukunftspreis und den erstmals zeitgleich ausgelobten Jugendwettbewerb beworben. Die Einreichungen waren durchweg interessante und innovative nachhaltige Projekte aus Leipzig. Entsprechend schwer fiel die Entscheidung. Letztendlich wurden sechs Kandidaten für den Leipziger Zukunftspreis 2021 nominiert.

Die Einreichungen für den Jugendwettbewerb finden Sie auf dieser Seite.

Die Preisverleihung für den Zukunftspreis und den Jugendwettbewerb findet am Donnerstag, 09. Dezember, 17 Uhr statt.

DRK Kreisverband Leipzig-Stadt e. V.

KuGeL - Kultursensible Gesundheitslotsen für Leipzig

KuGeL-Lots:innen mit Schwungtuch

Im Projekt KuGeL - Kultursensible Gesundheitslotsen für Leipzig bieten Menschen mit Migrationshintergrund ehrenamtlich Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Gesundheitsthemen für andere Menschen mit Migrationshintergrund in ihren Heimatsprachen oder auf Deutsch an.

Für die Vorbereitung auf diese Tätigkeit nehmen die Interessentinnen und Interessenten an einer umfangreichen Schulung zu den Themen Gesundheitssystem, Ernährung, Bewegung, Zahngesundheit, Hygiene, Kindergesundheit, gesunder Umgang mit Medien, Abhängigkeit & Drogen, seelische Gesundheit, Schwangerschaft und Pflege teil und absolvieren eine Probeveranstaltung.

KuGeL ist seit 2017 ein Kooperationsprojekt zwischen der Techniker Krankenkasse, dem Gesundheitsamt der Stadt Leipzig und dem DRK Kreisverband Leipzig-Stadt e. V.

LEIPZIG pflanzt

LEIPZIG pflanzt 600.000 Bäume - für jede:n Leipziger:in 1 Baum

Baumpflanzaktion von Leipzig pflanzrt

Viele Leipziger:innen konnten für die Baumpflanzaktionen gewonnen werden

"LEIPZIG pflanzt" setzt sich aktiv für ein grüneres Leipzig und Waldmehrung in dessen Umland ein. Die Initiative will Wald für heutige und künftige Generationen erschaffen, in dem man sich erholen kann, der Lebewesen einen Lebensraum bietet und langfristig Kohlendioxid bindet. Außerdem sollen mehr Bäume in die Stadt gebracht werden – für gute Lebensbedingungen im Wohnumfeld, dessen bessere Anpassung an den Klimawandel und mehr Artenvielfalt. Das Projekt soll mit allen Interessierten zusammen gestalten werden, dafür lädt "LEIPZIG pflanzt" zu gemeinsamen Pflanztagen und Einzelaktionen ein und arbeitet mit Freiwilligen und verschiedenen Partnerorganisationen zusammen. "LEIPZIG pflanzt" ist ein generationenübergreifendes Projekt, gegründet von den Omas for Future.

Weiterführende Infos: leipzig-pflanzt.de

Energiegenossenschaft Leipzig eG

Bürgerenergie - Demokratische Energiewende in Leipzig

Die Solaranlagen in der Arno-Nietzsche-Straße wurden durch die Energiegenossenschaft Leipzig eG finanziert

Die Solaranlagen in der Arno-Nietzsche-Straße wurden durch die Energiegenossenschaft Leipzig eG finanziert

Die Energiegenossenschaft Leipzig eG (EGL) ist ein Bürgerunternehmen, das mit der Errichtung und dem Betrieb von Anlagen zur Nutzung Erneuerbarer Energien, die Energiewende in Leipzig, dezentral und partizipativ vorantreibt. Die Mitglieder der EGL betreiben und finanzieren die Anlagen nicht nur selbst, sondern können über die Generalversammlung und eigenes Engagement auf die Entwicklung des Bürgerunternehmens selbst Einfluss nehmen.

Neben dem Betrieb von EE-Anlagen bietet die EGL auch Bürgerstrom an, Strom der ausschließlich aus von Bürgerenergiegenossenschaften aus Deutschland produziert wird. Die EGL hat derzeit rund 225 Mitglieder.

INSPIRATA e.V. - Zentrum für mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung

Energie im MitMachMuseum hautnah erleben

Kinder experimentieren mit Sand

Die INSPIRATA möchte für Nachhaltigkeit sensibilisieren, informieren und weiterbilden - und dies altersübergreifend.

Energie im MI(N)T-Mach-Museum hautnah erleben - das kann seit kurzem jede:r in der neuen Energieausstellung in der INSPIRATA. Dazu laden vielfältige Mitmach-Experimente ein, die auch einen Fokus auf erneuerbaren Energien legen. Wie kann mit Sonne, Wind, Wasser, Biomasse oder Erdwärme Energie erzeugt werden? Kann Energie fließen oder transportiert werden? Energie aus reinem Wasser - ist das möglich? Ist Energieumwandlung Zauberei? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhalten unsere kleinen wie großen Besucher:innen, indem sie alles selber erleben und ausprobieren dürfen. Ganz neu und ganz groß ist die Kugelbahn mit archimedischer Schraube, anhand derer ein Pumpspeicherkraftwerk erklärt wird. Pure Physik, aber anschaulich!

manufactur e.V.

Kursangebote im Handwerk für kleine und große Leute

 

Kinder erkunden einen Baumstamm, um das Material Holz weiter zu entdecken

Ein nachhaltiger Werkstoff braucht einen nachhaltigen Umgang, den der manufactur e.V. pflegt und ausbaut.

Der 2015 gegründete manufactur e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, handwerkliche Fähigkeiten zu übermitteln und zu stärken. Jede:r ist Willkommen, egal ob jung, alt oder körperlich eingeschränkt. In Form von Grundlagenschulungen für Kinder bis hin zum Bootsbau für Erwachsene werden hier in Leipzig Zeichen gesetzt. In den Workshops wird großteilig recyceltes oder aus Leipzig stammendes Holz verwendet und über Themen wie Nachhaltigkeit, Langlebigkeit des Werkstoffes und das Handwerk als Beruf gesprochen. Diese Zeichen haben in den vergangenen Jahren bereits Spuren hinterlassen: 52 lächelnde Schulklassen, durch die Kurse inspirierte Praktika oder gar Ausbildungen und ein gestärktes Bewusstsein für nachhaltige und regionale Produktion.

Mehr Informationen: www.kulturwarenfabrik.com/verein

Verschenkekiste e.V.

Betreibung eines Umsonstladens mit gelebten Kreislaufwirtschaft, Förderung von nachhaltigem Konsum

Das Ladengeschäft des Verschenkekiste e.V.

Das Ladengeschäft des Verschenkekiste e.V.

In einer großen Stadt wie Leipzig fallen täglich Unmengen an Müll an. Dies gilt auch für Kleidung und Gebrauchsgegenstände aller Art, die eigentlich noch genutzt werden könnten. Darum haben viele Leipziger*innen begonnen in sogenannten "Verschenkekisten" jene Dinge, die sie nicht mehr brauchen, vor die Haustür zu stellen. Andere können diese mitnehmen und weiterverwenden. Doch leider kann auf diese Weise noch mehr Müll entstehen: viele Sachen werden aus den Kisten gerissen und achtlos wieder daneben geworfen. Wind und Wetter tun ihr übriges. Der Grundgedanke "wertschätzen statt wegwerfen" bleibt dabei auf der Strecke. Vor diesem Hintergrund wurde Anfang Dezember 2020 im Leipziger Osten die "Verschenkekiste" eröffnet.

Mit dem Umsonstladen wurde ein Raum geschaffen, wo nachbarschaftliche Kreislaufwirtschaft ganz niederschwellig gelebt werden kann: Die Einen geben nicht mehr benötigte Dinge (wie bspw. Textilien, Alltagsgegenstände bis hin zu Lebensmitteln) ab und Andere nehmen jene Dinge wieder mit, weil sie dafür noch Verwendung haben - kostenlos und ohne Tauschzwang.
Darüber hinaus soll ein Ort entstehen, wo mit Initiativen, aber auch engagierten Bürger:innen, das Thema "Nachhaltiger leben" im Hinblick auf Müllvermeidung (weitergeben statt wegwerfen) und Ressourcenschonung (wiederverwenden statt neukaufen) gestaltet wird.