Alle Themen

Initiative "Leipzig handelt fair"

2011 wurde die Stadt Leipzig für ihre Bemühungen um den fairen Handel als erste Stadt in Sachsen mit dem Titel „Fairtrade-Town“ ausgezeichnet. Seitdem baut die Stadt gemeinsam mit einem Netzwerk unterschiedlicher Akteure ihr Engagement weiter aus. 2015 bewarb sich die Stadt im Wettbewerb „Hauptstadt des fairen Handels“ und belegte einen sehr guten vierten Platz. Zur intensiven Weiterführung der Arbeit beantragte die Stadt eine Projektstelle zur Unterstützung der fairen Beschaffung in der Kommune und unterstützt den Eine Welt e.V. Leipzig bei der Durchführung eines ebenfalls über Fördermittel finanzierten Projektes zur Verbreitung des Fairen Handels im Einzelhandel und in der Gastronomie.

2018 hat sich die bisherige Steuerungsgruppe Fairtrade-Town als Netzwerk "Leipzig handelt fair“ formiert. Seitdem ist einiges passiert. So

  • wurden fair gehandelte Fußbälle beschafft und an interessierte Sportvereine verteilt,
  • werden jährlich größere Netzwerktreffen für alle am fairen Handel interessierten Partner*innen in Leipzig organisiert,
  • wurde der Einkaufsführer zum fairen Handel in Leipzig aktualisiert,
  • wurde Professor Dr. Jörg Junhold als Botschafter für den fairen Handel in Leipzig gewonnen und
  • ist seit Anfang 2020 eine Straßenbahn unter dem Slogan "Fairer Handel verbindet" zwischen Leipzig, Markkleeberg und Schkeuditz unterwegs.

Aktuell wird für 2020 die Ausschreibung eines Wettbewerbs für Bildungsangebote zum fairen Handel vorbereitet.

Die Aktivitäten des Netzwerkes werden koordiniert durch den Eine Welt e.V. Leipzig und gemeinsam durch die Stadt Leipzig und das Forum Nachhaltiges Leipzig unterstützt. Die Aktivitäten werden auf der Internetseite www.leipzig-handelt-fair.de gebündelt.