/  Leben  /  Events  /  Forum „Gutes Essen für Alle: Allmende – Neue Vision für eine alte Idee“
Übersicht

Forum „Gutes Essen für Alle: Allmende – Neue Vision für eine alte Idee“

Ernährung, Gärtnern, Landwirtschaft
So., 08.10.2023 - 14:00
bis So., 08.10.2023 - 18:00

Der Ernährungsrat Leipzig e.V. lädt am 8. Oktober zum Forum „Gutes Essen für Alle“ mit dem Schwerpunkt „Allmende“ ein.

Der Begriff Allmende bezeichnet gemeinschaftlich genutztes Eigentum einer Gemeinde oder Gruppe von Personen. Allmenden existierten seit dem Mittelalter und waren bis in den Frühkapitalismus noch eine gängige Wirtschaftsform. Flächen wie Weiden und Heiden wurden von mehreren Personen gemeinsam genutzt. Die Regeln zur Bewirtschaftung wurden in einer Art Selbstverwaltung von der Gemeinschaft festgelegt und umgesetzt. Im Laufe des 19. Jahrhunderts gingen gemeinschaftlich genutzte Flächen dann zunehmend in Eigentum Einzelner bzw. staatlicher Gliederungen über. Es bildete sich die heute wirksame Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung mit ihrem Fokus auf Privateigentum heraus. Mit dem Verschwinden der traditionellen Allmenden verschwand auch das Wort Allmende aus dem allgemeinen Sprachgebrauch.

Mit dem Begriff Allmende wird meistens die gemeinschaftlich verwaltete Ressource bezeichnet. Wer die Allmende in diesen Sinn ins Englische übertragen möchte, spricht von Commons. Es gibt Unterschiede zwischen einer klassischen Allmende und einer Kooperative. Eine Kooperative produziert oder handelt im Auftrag ihrer Mitglieder, z.B. einer Milchgenossenschaft bzw. Konsumgenossenschaft, aber bei einer Allmende geht es um individuelle Nutzung einer Ressource.

Wir fragen auf dem Forum nach den Allmenden des 21. Jahrhunderts. Welche Allmenden umgeben uns heute und welche Praxisbeispiele aus Leipzig sind das? Welche Regeln und Mechanismen braucht es, damit diese Gemeingüter funktionieren, und wie können diese verhandelt werden? Wo sind die Grenzen von Gemeingütern?
Programm:

14:00 Uhr – Ankommen

14:10 Uhr – Begrüßung

14:15 Uhr – Geschichte der Allmende

Begriffsklärung und Literaturverweis – Arthur Bruls, Historiker

14:30-16:00 Uhr – Praxisbeispiele zur Gegenwart der Allmende

Praxisbeispiel zu Gemeinschaftsgärten – Anna Biedermann, Garten Grünau
Praxisbeispiel zu Solidarischer Landwirtschaft – Marian und Toni, Vegutopia in Brandis
Praxisbeispiel zu Gemeinschaftswerkstätten – Inga Strauch, Makerspace Villa

16:00 Uhr – Zukunft der Allmende

Beziehung zwischen Stadt und Land – Rainer Totzke, Philosoph (Leipzig denkt)

16:15 Uhr – Praxisbeispiel zur Gegenwart der Allmende

Küche für Alle als Mitmachaktion – Japanisches Haus Leipzig

17:00 Uhr – Gegenwart und Zukunft (Fishbowl-Diskussion)

Fischbowl als Salon mit den Praxisbeispielen und Teilnehmenden

Moderation: Michael Berninger
---

Die Veranstaltung wird mitfinanziert durch die Stadt Leipzig, Amt für Umweltschutz.

Kooperationen:
Netzwerk Leipziger Gemeinschaftsgärten, Stadt-Umland LPV LeipzigGrün, DENKMALSOZIAL gGmbH

Foto: LeipzigGrün 2017, Florian Etterer

kostenlos

Standort

Forum Gutes Essen für Alle Allmende  Neue Vision für eine alte Idee
Ort
GFZK - Galerie für Zeitgenössische Kunst

Karl-Tauchnitz-Str. 9-11, 04107 Leipzig

Ähnliche Veranstlatungen